Kategorien
News

Noch ist das Ethereum-Entwickler-Ökosystem führend – doch konkurrierende Netzwerke holen schnell auf

Noch ist das Ethereum-Entwickler-Ökosystem führend, mit 4.000 monatlich aktiven Entwicklern von insgesamt 18.000
Konkurrenten wie Polkadot, Solana und Avalanche haben jedoch unter ähnlichen Bedingungen ein schnelleres Wachstum als Ethereum gehabt

Das Ethereum-Netzwerk, nach Bitcoin das mit der zweitgrößten Marktkapitalisierung, rühmt sich mit der größten Zahl von Entwicklern seines Blockchain-Ökosystems. Ein neuer Bericht vom 6. Januar zeigt jedoch, dass die Blockchains anderer Altcoins im Kommen sind und Ethereum den Rang streitig machen.

Laut dem Kryptoforschungsunternehmen Electric Capital wachsen die Netzwerke Polkadot, Solana und Binance Smart Chain in Bezug auf die Entwickleraktivität schnell. Die Gesamtzahl der monatlich aktiven Entwickler auf allen Chains betrug mehr als 18.400, heißt es in dem Bericht. Von diesen arbeiten über 4.000 Open-Source-Entwickler an Ethereum.

Das Unternehmen analysierte außerdem etwa 500.000 Code-Repositories und 160 Millionen Code-Commits (Updates). Daraus ging hervor, dass es die meisten CodeCommits, nämlich 34.000, im Jahr 2021 gab.

Ethereum-Konkurrenz wächst

Nach Ethereum waren die größten Entwickler-Ökosysteme Polkadot, Cosmos, Solana und Bitcoin. Polkadot hat etwa 1.500 Entwickler, während Cosmos und Solana auf jeweils 1000 Entwickler kommen. Bitcoin liegt mit knapp über 680 Entwicklern an fünfter Stelle.

Andere Ökosysteme mit monatlich aktiven Entwicklern waren NEAR Protocol, Tezos, Polygon und Cardano mit jeweils über 250. NEAR selbst hat im Oktober einen 800-Millionen-Dollar-Entwicklerfonds aufgelegt, der das das Wachstum seiner dezentralen Finanzsysteme (DeFi) unterstützen soll.

Mehr als 20% Prozent der neuen Web-Entwickler haben sich kürzlich dem Ethereum-Ökosystem angeschlossen, was seine Führungsposition weiter festigt. Der Bericht zeigt jedoch, dass konkurrierende Netzwerke in Bezug auf das Wachstum bessere Tage erlebt haben als Ethereum.

„Polkadot, Solana, NEAR, BSC, Avalanche und Terra wachsen schneller als Ethereum in ähnlichen Situationen.“

Zwischen Dezember 2020 und Dezember 2021 stieg die durchschnittliche Anzahl der monatlich aktiven Entwickler auf Solana um das 4,9-fache. Die Zahl der Entwickler auf NEAR stieg um das Vierfache, während sich die Zahl auf Polygon mehr als verdoppelte. Auf den Plätzen zwei und eins liegen Cosmos und BSC, wo die durchschnittliche Zahl der monatlich aktiven Entwickler um 70% respektive 80% zunahm.

Weitere Erkenntnisse

Diese Zahlen zeigen ein beeindruckendes Entwicklungswachstum bei Projekten in der Frühphase, während Vorreiter Ethereum langsamer wächst.

Nichtsdestotrotz bleibt das Ethereum mit dem größten Netzwerk an DApps, Protokollen und Tools der Champion. Sein Entwickler-Ökosystem ist außerdem 2,8 Mal größer als das seines nächsten Konkurrenten Polkadot.

Bemerkenswert ist, dass die hohen Gasgebühren von Ethereum viele Entwickler in die offenen Arme anderer, weniger kostspieliger Netzwerke getrieben haben. In den letzten Jahren haben sich Solana, Avalanche, BSC, NEAR und Terra zu DeFi-Drehkreuzen entwickelt, in denen Kryptowährungen immer beliebter werden.

Schließlich erwähnt der Bericht noch, dass die Zahl der monatlich aktiven DeFi-Vollzeit-Beitragszahler im letzten Jahr um 64% gestiegen ist. Mehr noch, über 500 neue Entwickler nahmen im letzten Jahr jeden Monat außer dem Januar an der Programmierung eines DeFi-Projekts teil.

Der Beitrag Noch ist das Ethereum-Entwickler-Ökosystem führend – doch konkurrierende Netzwerke holen schnell auf erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.