Kategorien
News

PayPal erweitert Krypto-Service für britische Kunden und baut internationales Angebot aus

PayPal weitet seine Krypto-Dienste auf seine britischen Kunden aus.
Angeboten werden Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash und Litecoin. 

Das globale Zahlungsunternehmen PayPal weitet seine Krypto-Dienste nun auch auf Kunden in Großbritannien aus. Das Krypto-Angebot beginnt diese Woche und wird sukzessive allen PayPal-Kunden in Großbritannien zur Verfügung stehen. Die Ausweitung von PayPal auf britische Kunden ist Teil des Expansionsplans des Zahlungsdienstleisters.

PayPal in Großbritannien

Mit der ersten internationalen Ausweitung der Krypto-Dienste von PayPal werden britische Kunden in der Lage sein, Kryptowährungen zu kaufen, zu verkaufen und zu halten. Nach Angaben von PayPal werden vier Krypto-Assets verfügbar sein: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BCH). PayPal erklärte, dass seine britischen Kunden bereits ab einem Betrag von 1 Pfund Transaktionen in einer der Kryptowährungen durchführen können. Interessenten können alle unterstützten Kryptowährungen online oder über die mobile App kaufen.

PayPal machte klar, dass die Kunden ihre Identität verifizieren müssen, um die Krypto-Dienste in Anspruch nehmen zu können. Obwohl der Krypto-Service allen Kunden zur Verfügung steht, kann er nicht über Geschäftskonten genutzt werden.

Der zuständige PayPal-Geschäftsführer für Blockchain, Krypto und digitale Währungen, Jose Fernandez da Ponte, sagt dazu:

„Wir sind entschlossen, weiterhin eng mit den Regulierungsbehörden im Vereinigten Königreich und auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten, um unsere Unterstützung anzubieten – und einen sinnvollen Beitrag dazu zu leisten, die Rolle, die digitale Währungen in der Zukunft des globalen Finanzwesens und Handels spielen werden, zu erhellen.“

PayPal hat seine Krypto-Dienste letztes Jahr nur für US-Kunden eingeführt. Ähnlich wie bei seinem Krypto-Angebot in Großbritannien sagte der Zahlungsdienstleister, dass es nur BTC, ETH, LTC und BCH unterstützen würde. Nach der Ankündigung des Kryptodienstes in den USA stieg der Bitcoin-Kurs und erreichte von Oktober bis Ende des Jahres neue Höchststände. Auch mehrere Altcoins folgten diesem Trend und verzeichneten Kursgewinne.

Bei Redaktionsschluss liegt der Bitcoin-Kurs zum ersten Mal seit Mai über 50.000 US-Dollar. Er hat seit seinem 6-Monats-Tief von unter 29.000 Dollar mehr als 70% zugelegt.

PayPal erhöht Kauflimit für Kryptowährungen

Letzten Monat gab Crypto News Flash bekannt, dass PayPal seine Krypto-Dienste auf Großbritannien ausweiten wird. Wir wiesen darauf hin, dass das Kauflimit auf der Zahlungsplattform auf 100.000 Dollar pro Woche erhöht werden würde.

Im Bericht des Unternehmens für das zweite Quartal sagte Schulman, PayPal strebe eine Integration in sein Automated Clearing House (ACH) an. Die Integration in das ACH soll die Plattform befähigen, Zahlungen schneller durchzuführen. Schulman sprach auch über die Einführung von Kryptowährungen und den Handel auf Venmo. Er sagte, dass „Pay with Venmo“ im vergangenen Jahr ein Umsatzwachstum von 183% (!) hatte.

Der Beitrag PayPal erweitert Krypto-Service für britische Kunden und baut internationales Angebot aus erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.