Kategorien
News

Polygon legt nach Börsennotierung 25% zu – Transaktionszahl pro Tag sinkt um über 50%

Polygon (MATIC) ist jetzt an der koreanischen Börse Upbit notiert, wodurch der Kurs des Altcoins um 25% gestiegen ist
Das tägliche Transaktionsvolumen des Netzwerks fiel jedoch um über 50% wegen der zur Bekämpfung von Spam-Transaktionen erhöhten Gasgebühren

Upbit, die größte Kryptobörse in Südkorea, die täglich mehr als 7 Milliarden Dollar an Transaktionen abwickelt, hat jetzt den Polygon-Token MATIC zum Handel zugelassen. Koreanische Händler können nun MATIC an der Börse handeln, wobei die Mindesteinlage 10 MATIC beträgt.

Nach dieser Nachricht stieg MATIC um 25% und wurde bei Redaktionsschluss für  unsere Daten bei 1,54 Dollar gehandelt. Der Token ähnelt nun vielen anderen, die nach der Börsennotierung erheblichen Auftrieb erhalten haben. Solana und NuCypher, für die Upbit ebenfalls den Handel aufgenommen hat, stiegen um 5,8% beziehungsweise 678%. Andere, allerdings auf Coinbase gelistete Unternehmen verzeichneten zwischen Juni und August zweistellige und sogar dreistellige Zuwächse. Harvest Finance beispielsweise stieg im Juli nach seiner Coinbase-Notierung um 127%.

Zusätzlich zu seinem jüngsten Erfolg feierte Polygon in diesem Monat auch, dass die Zahl seiner aktiven Adressen kurzzeitig die von Ethereum übertraf. Jüngste Nachrichten trübten jedoch den Triumph der Ethereum-Skalierungslösung. Vor etwa einer Woche empfahl der Mitgründer des Netzwerks, Sandeep Nailwal, die Transaktionsgebühren zu erhöhen, um gegen Spam-Transaktionen vorzugehen. Daraufhin verzeichnete das Netzwerk einen starken Rückgang seiner On-Chain-Aktivität. Das durchschnittliche tägliche Transaktionsvolumen sank von 6 Millionen auf 3 Millionen, ein Rückgang von über 50%.

Zahl der Polygon-Wallets steigt trotzdem weiter

Nichtsdestotrotz ist die Anzahl der Polygon-Wallets in der vergangenen Woche drastisch auf etwa 97,7 Millionen Wallets gestiegen. Der Anstieg verringerte den Abstand zwischen den Polygon-Wallets und den Binance Smart Chain (BSC) Wallets um etwa 695.000.

Darüber hinaus ist die Layer-2-Skalierungslösung im Vergleich zu anderen Ethereum-Bridges wie Arbitrum und Optimism immer noch führend in Bezug auf den Gesamtwert der abgeschlossenen Transaktionen (TVL). Dennoch ist der TVL des Netzwerks in der letzten Woche um 8,3% auf 4,46 Milliarden Dollar gesunken. Der Rückgang wurde auf den signifikanten Rückgang der TVL der dezentralen Börsen (DEXs) ab September zurückgeführt.

Dennoch bleiben die MATIC-Händler trotz des jüngsten Rückgangs der Transaktionen optimistisch. Der Altcoin verzeichnete im Mai ein Allzeithoch von 2,62 Dollar, was auf die Marktrallye zurückzuführen ist. Im Oktober dieses Jahres wurde der Coin jedoch nur knapp über 1,2 Dollar gehandelt, bis zur Ankündigung von heute Morgen.

Neue Entwicklungen, die den Netznutzen stärken, könnten den Optimismus der Händler belohnen. Kürzlich ging Polygon Studios, der Spiele- und Entwicklungszweig von Polygon, eine Partnerschaft mit Unicly (UNIC) ein. Letzteres ist ein Protokoll, das nicht-fungible Token (NFTs) kombiniert, fraktioniert und handelt. Es wird erwartet, dass durch die Partnerschaft Polygon-eigene NFT-Projekte auf die Whitelist gesetzt werden und zusätzlich durch UNIC-Incentives attraktiv gemacht werden.

Der NFT-Utility-Layer könnte auch das Problem der extrem hohen Gasgebühren von Ethereum lösen. Solche Layer sind aufgrund der steigenden Popularität von NFTs auch mit einer hohen sozialen Erwartungshaltung verbunden. Unicly könnte daher den Preis der MATIC weiter in die Höhe treiben. Unseren Daten zufolge ist der Altcoin im Wochenvergleich um 20,7% und im Monatsvergleich um 17,1% gestiegen.

Der Beitrag Polygon legt nach Börsennotierung 25% zu – Transaktionszahl pro Tag sinkt um über 50% erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.