Kategorien
News

Polygon plant 30-fache Erhöhung der Gasgebühren zur Eindämmung von Spam-Transaktionen – MATIC hält mit 6% Erhöhung stand

In der hohen Netzwerkaktivität von Polygon wurde auch ein Anstieg der Spam-Transaktionen festgestellt, weswegen nun die Gasgebühr erhöht wurde, um den Spam einzudämmen.
Die Polygon-Blockchain hat kürzlich Ethereum bei der Zahl der täglich aktiven Nutzer auf der Plattform überholt.

Die Ethereum-Skalierungslösung Polygon plant eine größere Änderung der Netzwerkgasgebühr. Sie soll um das 30-fache von 1 Gwei auf 30 Gwei erhöht werden, um Spam-Transaktionen im Netzwerk einzudämmen.

Sandeep Nailwal, Mitgründer der Polygon-Blockchain, bestätigte dies in einem Forenbeitrag. Er schrieb:

„Um die Zahl der Spam-Txns im Netzwerk zu reduzieren, erhöhen wir unseren Mindestgaspreis von derzeit 1Gwei auf 30 Gwei. Es wird allen Betroffenen empfohlen, das auch zu tun, aber es steht den Validatoren frei, ihren eigenen Mindestgaspreis zu wählen.“

Die Polygon-Blockchain hat in letzter Zeit einen starken Anstieg der Akzeptanzrate erlebt. In der letzten Woche überholte Polygon Ethereum bei der Zahl der aktiven Nutzeradressen. Am 2. Oktober erreichten die täglichen eindeutigen Adressen von Polygon ein Rekordhoch von 566.516.

In den letzten 30 Tagen verzeichnete die Polygon-Blockchain einen Anstieg der Zahl der aktiven Adressen um mehr als 150%. Im Gegensatz dazu ist diese Zahl bei Ethereum nur um 0,6% gestiegen. Mit einem solch schnellen Anstieg der Transaktionen ist das Netzwerk anfälliger für Spam geworden. Wenn jetzt nicht gehandelt wird, könnte sich dies negativ auf die Kunden auswirken.

Die Polygon-Blockchain wurde im Juli dieses Jahres Opfer eines Spam-Angriffs. Ein Händler verschickte wiederholt 0 MATIC mit minimaler Gasgebühr. Durch die Anhebung der Gasgebühr wird die Wahrscheinlichkeit solcher Transaktionen nun sinken.

MATIC gewinnt 6%, da Polygon in NFTs einsteigt

MATIC, die native Kryptowährung der Polygon-Blockchain, ist heute um 6% gestiegen und hat die Marke von 1,30 Dollar überschritten. Es sieht so aus, als ob die Polygon-Community nicht negativ auf die Nachricht der Erhöhung der Gasgebühr reagiert hat. MATIC hat eine solide Hausse während der Krypto-Markt-Rallye von 2021 genossen. Der Kurs ist seit Jahresbeginn um das 130-fache gestiegen und hat 2021 bisher eine atemberaubende Rendite von 129% erzielt. Nachdem er im Mai einen Höchststand von 1,76 Dollar erreicht hatte, hat sich Polygon eine Zeit lang konsolidiert. Es sieht so aus, als würde sich die Kryptowährung auf den nächsten Bullrun vorbereiten.

Auf den technischen Charts hat der MATIC-Kurs eine Flaggenstange gebildet. Wenn der MATIC-Kurs aus dieser Konsolidierungsphase nach oben ausbricht, kann er die Spitze der Flaggenstange erreichen, die bei 3,10 Dollar liegt. Somit ist der MATIC-Kurs in der Lage, vom aktuellen Niveau aus um 100% zuzulegen.

Courtesy: Trading View

Anleger sollten jedoch vorsichtig sein. Bei einem Ausbruch nach unten könnte Polygon (MATIC) die nächste Unterstützung bei 0,73 Dollar erreichen.

Eine weitere Entwicklung bei Polygon findet im Bereich der nicht-fungiblen Token (NFTs) statt. Anfang dieser Woche gab Polygon bekannt, dass der beliebte NFT-Marktplatz OpenSea PoS in sein System integriert hat, mit dem Ziel, „den Kunden schnellere und billigere Transaktionen zu ermöglichen“.

Der Beitrag Polygon plant 30-fache Erhöhung der Gasgebühren zur Eindämmung von Spam-Transaktionen – MATIC hält mit 6% Erhöhung stand erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.