Kategorien
News

Polygon stellt zk-STARK-Lösung „MidenVM“ für DApp-Verifikation vor

Polygon hat eine zk-STARK-Skalierungslösung mit dem Namen Miden VM auf den Markt gebracht, um die Bereitstellung von dApps in seinem Ökosystem zu unterstützen
Die Technologie verifiziert persönliche Identifikationsdaten zwischen DeFi-Nutzern, ohne deren Privatsphäre zu gefährden

Polygon (MATIC) hat im Rahmen seiner Mission, die Ethereum-Blockchain zu skalieren, eine neue Technologie eingeführt. Die von zk-STARK betriebene Miden Virtual Machine wird den Validierungsprozess für dezentrale Anwendungen (dApps) im Polygon-Netzwerk verbessern. Im Tweet der Polygon Ankündigung heißt es:

„Wir sind stolz darauf, das neueste Mitglied der Polygon-Familie vorzustellen: Polygon Miden, ein STARK-basiertes, EVM-kompatibles Rollup!“

zk-STARK ist die Abkürzung für Zero-Knowledge Scalable Transparent Argument of Knowledge. Einfach ausgedrückt, ermöglichen es „Null-Wissen-Technologien“ einer Partei, einer anderen zu beweisen, dass sie im Besitz bestimmter privater Informationen ist, etwa eines Passworts, jedoch ohne die Information inhaltlich zu kennen. STARK ist eine dieser Methoden, die eine algorithmische Verschleierung und den Nachweis oder die Überprüfung solcher Informationen ermöglicht.

Polygon stellt Datenschutzlösung zk-Rollup vor

Um die Entwicklung der Zero-Knowledge-Technologie zu unterstützen, hat Polygon Gelder in Höhe von über einer Milliarde Dollar bereitgestellt. Das Polygon-Miden-Projekt wird von dem Ethereum-Ingenieur Bobbin Threadbare geleitet, einem ehemaligen führenden ZK-Forscher von Facebook, der die Entwicklung des Winterfell-Allzweck-STARK-Beweises leitete.

Die kryptografische Beweistechnologie zk-STARK ist vor allem in Situationen hilfreich, die eine Identitätsüberprüfung erfordern. Dazu gehören anspruchsvolle dezentralisierte Finanzprodukte (DeFi) wie dezentralisierte Autoversicherungen oder Gesundheitsprodukte. Die Technologie schwärzt sensible Informationen auf digitalisierten Assets wie Führerscheinen oder Passkopien. Außerdem komprimiert sie solche Daten, um eine schnellere Überprüfung durch die Blockchain-Teilnehmer zu ermöglichen.

Auf diese Weise ermöglicht es zk-STARK den Knoten, die Echtheit solcher sensiblen Dokumente zu überprüfen, ohne sie tatsächlich zu „sehen“ oder sie einem Dritten zu offenbaren. Dadurch werden Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre ausgeräumt und die Vertrauenswürdigkeit eines DeFi-Produkts erhöht.

Eine weitere Anwendung dieser Skalierungsinfrastruktur besteht in der Vereinfachung kryptografischer Beweise in Konsensmechanismen bei gleichzeitiger Verbesserung der Rechenleistung.

Polygon, die größte Sidechain im Ethereum-Netzwerk, hat sich durch die Entwicklung mehrerer Lösungen für die Skalierung auf zwei Ebenen einen Namen gemacht. Dazu gehören Optimistic Rollups und zk-Rollups. Im August erwarb das Team die zk-Rollups-Lösung Hermez Network für 250 Millionen Dollar. Einen Monat später brachte es Nightfall auf den Markt – ein eigenständiges, auf den Datenschutz ausgerichtetes Rollup, das in Zusammenarbeit mit Ernest Young Global Limited entwickelt wurde. Für die Zukunft plant Polygon, alle oben genannten Skalierungslösungen zusammenzufassen.

Konsequenzen

Sandeep Nailwal, der Mitgründer von Polygon, äußert sich wie folgt zu dieser Entwicklung:

„ZK ist der Weg in die Zukunft für Ethereum und Miden VM ist eines der wichtigsten Elemente in Polygons Roadmap für Ethereum-Skalierbarkeit. Es wird die Validierung für DeFi-Apps und Kryptowährungen vereinfachen und beschleunigen – und damit die Geschwindigkeit und Skalierung des Polygon-Ökosystems verbessern.“

Unseren Daten zufolge wurde MATIC zu diesem Zeitpunkt bei 1,52 Dollar gehandelt und hat damit im Lauf des Tages 5,0% an Wert verloren. Das Token hat dennoch im Jahresvergleich rund 9% Prozent Gewinn eingefahren.

Das Polygon-Ökosystem hat in diesem Jahr ein massives Wachstum erlebt. Allerdings muss es seine Messlatte immer noch höher legen, da auch die Konkurrenz durch zkSync von Matter Labs und Cairo von StarkWare stärker wird.

Der Beitrag Polygon stellt zk-STARK-Lösung „MidenVM“ für DApp-Verifikation vor erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.