Kategorien
News

Ripple stellt 250 Millionen Dollar für auf dem XRP-Ledger aufbauende NFTs bereit

Ripple legt einen 250 Millionen Dollar schweren Creator Fund auf, um die Entwicklung von NFTs auf dem XRP Ledger voranzutreiben.

Der Fonds soll NFT-Kreatoren, Entwickler und Agenturen durch mehrere  Ressourcen unterstützen.

Ripple baut seine eigene NFT-Community auf. Das Unternehmen kündigte am Mittwoch einen satten 250-Millionen-Dollar-Fonds zur Unterstützung von NFT-Kreatoren, Marktplatzentwicklern und NFT-Supportagenturen auf seinem zentralisierten Blockchain-Ökosystem XRP Ledger (XRPL) an.

Der Creator Fund von Ripple soll die „globale Creator Economy und die Blockchain-Entwickler-Communities ankurbeln.  Laut Ripple wird der Creator Fund Entwicklern ermöglichen, eine neue Ära der Tokenisierung zu schaffen, die die Art und Weise, wie Menschen Vermögenswerte kaufen, verkaufen und verwalten, verändern wird.

„Wir freuen uns sehr, unseren 250-Millionen-Dollar-Creator-Fonds auf den Weg zu bringen, der es Kreatoren ermöglicht, neue Anwendungsfälle für #NFTS auf dem #XRLedger zu erforschen und sich intensiver mit den Communities zu beschäftigen, die ihnen wichtig sind.“

Der Fonds wird interessierten Entwicklern insbesondere drei Arten Unterstützung bieten: Technische Unterstützung bei der Integration mit XRPL, Unterstützung durch Co-Marketing und Kreativagenturen sowie Werbung und Zugang zum XRPL-Marktplatz.

Ripple führt weiter aus, dass XRP Ledger – eine der schnellsten und nachhaltigsten öffentlichen Blockchains – sehr gut geeignet sei, um technische hochmoderne NFTs darauf aufzusetzen. Ripple kooperiert dazu mit dem NFT-Marktplatz Mintable, der kettenübergreifenden Plattform mintNFT von Polygon und der in Chicago ansässigen Kreativagentur VSA Partners, um die skizzierten Vorteile anzubieten.

Ripple wird zum großen NFT-Investor

Die Investition macht Ripple zu einem der prominentesten Investoren im NFT-Krypto-Sektor. Das Unternehmen baut seine langfristigen Investitionen in den Kryptomarkt aus, trotz seines Rechtsstreits mit der Securities and Exchange Commission SEC wegen des Angebots von XRP als nicht registriertem Wertpapier im Jahr 2017.

Das Verfahren ist zu einer wichtigen Fallstudie für Gesetzgeber und Kryptowährung-Investoren geworden, insbesondere, nachdem die Ripple-Anwälte den Spieß umdrehten und die Regulierungsbehörde schwerwiegender Verfehlungen beschuldigen.

Der Creator Fund ist noch 150 Millionen Dollar schwerer als der vorherige 100-Millionen-Fonds von 2019, den Ripples Tochter Xpring in Partnerschaft mit dem Spieleentwickler Forte aufgelegt hatte, um Blockchain-Spieleentwickler auf dem XRP-Ledger zu unterstützen.

Der Fonds zielt darauf ab, Blockchain-Gaming und XRP in den Mainstream zu bringen, indem XRPL in bestehende Spiele mit über 50.000 täglich aktiven Nutzern integriert wird. Forte kündigte ein 30-Milliarden-Dollar-Projekt zur Integration von Musik in ein einziges Videospiel an, ein Potenzial, das die gesamte Musikbranche in den Schatten stellen könnte.

Ripple war auch einer der namhaften Investoren in der Serie-A-Finanzierungsrunde von Mintable in Höhe von 13 Millionen US-Dollar, um den Betrieb zu skalieren und das Wachstum zu steigern. Mintable ist seit März 2021 eins der Unternehmen des Milliardärs Mark Cuban. Der Marktplatz hat auch versprochen, niemals einen Token auszugeben, was ihn für ein konkurrierendes Unternehmen wie Ripple attraktiv macht.

Die NFT-Bewegung

Die Marktkapitalisierung der NFT-Token hat über 18,6 Milliarden Dollar erreicht, bei einem Handelsvolumen von über 1,6 Milliarden Dollar. Die Mutter aller NFT-Projekte, Ethereum, hat inzwischen auch starke Konkurrenz von anderen Blockchains bekommen, darunter Solana und Binance Smart Chain (BSC).

Ripple ist die jüngste einflussreiche Blockchain-Plattform, die Unterstützung für die NFT-Entwicklung ankündigt. Die Flow-Blockchain von Dapper Labs beherbergt mehrere NFT-Projekte, die bereits von den Kunden angenommen werden, darunter NBA Top Shot, Chicago Bulls NFTs, Blockparty NFT-Marktplatz und viele andere.

Darüber hinaus ist Cardano während des Cardano Summit 2021 eine Partnerschaft mit dem digitalen Kunstmarktplatz Terravirtua eingegangen, um Teilnehmer mit seltenen Sammlerstücken zu belohnen. Die dezentrale Blockchain-Technologieplattform der dritten Generation führte nach ihrer Hardfork im September auch NFT-Prägemöglichkeiten ein.

Der Beitrag Ripple stellt 250 Millionen Dollar für auf dem XRP-Ledger aufbauende NFTs bereit erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.