Kategorien
News

Risikokapitalgeber investieren 100 Millionen Dollar in IOTAs neues Assembly-Netz

Private Investoren, angeführt von LD Capital, HyperChain Capital und Huobi Ventures, haben 100 Millionen Dollar aufgebracht, die in das neu gestartete Assembly-Projekt im IOTA-Ökosystem fließen sollen.
In einem Interview äußerte sich Dominik Schiener, Mitgründer und Vorsitzender der IOTA Foundation, über den Start von Assembly und die weitere Entwicklung von Anwendungen auf der Plattform.

In einem kürzlich geführten Interview mit Reuters verriet Dominik Schiener, Mitgründer und Vorsitzender der IOTA Foundation, dass einige der größten asiatischen Risikokapitalfirmen und Krypto-Hedge-Fonds 100 Millionen Dollar aufgebracht haben, um in die neu gestartete Blockchain Assembly zu investieren, die im IOTA-Ökosystem aufgebaut wurde. Assembly will sich auf dezentrale Finanzen (DeFI), nicht-fungible Token (NFTs) und Kryptowährungsspiele konzentrieren. Als neues dezentrales Layer-1-Smart-Contract-Netzwerk wird sich die Plattform weiter in den aufstrebenden Web-3- und Metaverse-Raum vortasten.

Wie wir berichteten, wird Assembly Entwicklern, Schöpfern, frühen Teilnehmern und DAOs einen erstaunlichen Anteil von 70% Prozent des gesamten ASMB-Token-Angebots bieten. Das Assembly-Hauptnetz soll im Jahr 2022 als erlaubnisfreies Netzwerk starten und von der IOTA-Community verwaltet werdenn.

Mehr zum Thema: IOTA kündigt dezentrales Smart-Contract-Netzwerk für Web 3 und Metaverse an

Aus dem Interview geht hervor, dass die Risikokapital-Investoren die Vision von Assembly unterstützen. Schiener verriet, dass die Plattform große Aufmerksamkeit aus Asien erhalten hat, da einige der größten asiatischen Risikokapital-Investoren, angeführt von LD Capital, HyperChain Capital, Signum Capital und Huobi Ventures, 100 Millionen Dollar in die Plattform investiert haben.

Das Projekt hatte zuvor 18 Millionen Dollar in einer Seed-Runde von etablierten Krypto-Fonds und Privatpersonen erhalten, wobei dieser Betrag der Förderung der technologischen Entwicklung diente. Die 100 Millionen Dollar werden Bauherren und Teams unterstützen, die die von Assembly gebotenen Möglichkeiten nutzen wollen, wobei die Projektteams eingeladen sind, sich um Zuschüsse zu bewerben.

Der milliardenschwere Investor Stelian Balta, Gründer von HyperChain Capital, sagte über die jüngste Finanzspritze:

„Wir brauchten schon immer ein gebührenfreies, extrem skalierbares Netzwerk für Entwickler, um hoch skalierbare Anwendungen im Krypto-Ökosystem zu entwickeln. Assembly bietet genau das. Sie sind seit 2015 Pioniere im Krypto-Ökosystem, und wir sind von ihrer Erfahrung und ihrer Vision für das nächste Jahrzehnt überzeugt.“

Rae Deng, Partner bei Signum Capital, äußerte sich lobend über IOTA und das Team dahinter. Er erklärte, dass das Team „die vielen Probleme voraussah, die unsere Branche heute plagen, wie Skalierbarkeit und Transaktionskosten. Die Ledger-Struktur von IOTA war schon immer die Antwort auf diese Probleme, und diese Antwort wird nun von Assembly praktisch umgesetzt…“

Schiener merkt an, dass er Assembly nicht als Ethereum-Killer sieht, sondern als eine Plattform, die mit Ethereum koexistieren kann. In der Tat können Entwickler, die die Ethereum Virtual Machine (EVM) für Smart Contracts bevorzugen, die volle Kompatibilität mit der Assembly-Infrastruktur nutzen. Schiener erklärte:

„Jede Smart-Contract-Kette kann vollständig an die Bedürfnisse des Projekts angepasst werden. Darüber hinaus ist Assembly bereits vollständig EVM-kompatibel und bietet Unterstützung für WASM [WebAssembly] sowie Go, Rust und TypeScript als optionale Smart-Contract-Sprachen.“

Mit Assembly können Entwickler auf der Blockchain aufbauen. Verbunden mit dem IOTA-Ökosystem, wird diese neue Blockchain alle von IOTA angebotenen Funktionen, einschließlich der Sicherheit und Skalierbarkeit bieten.

Der Beitrag Risikokapitalgeber investieren 100 Millionen Dollar in IOTAs neues Assembly-Netz erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.