Kategorien
News

Ritterschlag – Ab sofort wird Solana auf Bloombergs Krypto-Terminal notiert

Solana ist nun nach Bitcoin und Ethereum die dritte Kryptowährung auf dem Krypto-Terminal von Bloomberg.
In der zweiten Jahreshälfte florierte der Altcoin dank der großen Gunst der Institutionen sowie der zunehmenden NFT- und DeFi-Nutzung.

Solana (SOL) ist nach Bitcoin und Ethereum die dritte Kryptowährung auf dem Bloomberg-Terminal. Unter dem Namen „Bloomberg Galaxy Solana Index“ ging der eigenständige Altcoin-Preis-Tracker am 16. November auf dem globalen Terminal live. Laut Tim Grant, dem Europachef von Galaxy Digital, ist es „die erste institutionelle Kurs-Quelle für Solana“. Der Digital-Asset Dienstleister Galaxy Digital ist mit dem New Yorker Mediengiganten eine Partnerschaft im Rahmen der Notierung von Solana eingegangen. Solana ist zuzeit die fünftgrößte Kryptowährung mit einer Marktkapitalisierung von 68,4 Milliarden Euro und liegt damit hinter Bitcoin, Ethereum, Binance Coin und Tether. Der Bloomberg-Tracker zeigt, dass der Altcoin in diesem Jahr bis jetzt um 1.300% gestiegen ist. Ein Großteil dieses Gewinns wurde allein in den letzten Monaten erzielt.

Solana und die Bloomberg-Notierung

Solana verdankt einen Großteil seines Wachstums dezentralen Finanzanwendungen (dApps) und nicht-fungiblen Token (NFTs). Beide haben in diesem Jahr ein massives Wachstum erfahren, und die positive Stimmung hat auf Solana abgefärbt. Der Leiter der Produktabteilung von Blockasset.co stimmt dieser Ansicht zu und sagt, dass DeFi und NFTs „die ultimative Quelle für die gestiegene Nachfrage“ nach dem Coin gewesen sind. Laut DeFi Pulse hat die DeFi-Industrie jetzt einen Gesamtwert von 106 Milliarden Dollar gegenüber 26 Milliarden im Januar. Das NFT-Verkaufsvolumen verachtfachte sich zwischen im zweiten und dritten Quartal auf 10,7 Milliarden Dollar, basierend auf dem Market Tracker DappRadar.

Laut CryptoSlam haben die sekundären NFT-Verkäufe auf Solana-Basis ein Volumen von fast 500 Millionen Dollar erreicht; und  CryptoSlam stuft die 24-Stunden-NFT-Verkäufe von Solana als die viertbesten hinter Ethereum, Ronin und Wax ein.

SOL wurde des öfteren „Ethereum-Killer“ genannt, da es das Potenzial hat, die zweitgrößte Kryptowährung zu stürzen. Das Netzwerk hat sich als besser erwiesen, was die Belastungsfähigkeit, die Transaktionsgeschwindigkeit – die ist 60 Mal höher als die von Ethereum – und die Transaktionskosten betrifft. SOL konkurriert auch mit Cardano. Beide Kryptowährungen tauschen bezüglich der höheren Marktkapitalisierung des öfteren die Plätze. Derzeit liegt Cardano mit einer Marktkapitalisierung von 61 Milliarden Dollar knapp hinter Solana.

Das Gesamtbild

Bloombergs Solana-Notierung deutet auf ein größeres institutionelles Interesse an dem Altcoin hin, was teilweise auf den Eintritt des Netzwerks in die NFT-Landschaft zurückzuführen ist. Laut CoinShare-Wochenbericht verzeichnete der Altcoin in der vergangenen Woche Zuflüsse von 9,8 Millionen Dollar durch institutionelle Anleger. Damit war er der viertgrößte Gewinner nach Bitcoin mit 97,5 Millionen, Ethereum mit 17,3 Millionen, und Cardano mit 16,4 Millionen Dollar. Darüber hinaus haben prominente Persönlichkeiten der Kryptobranche, wie FTX-CEO Sam Bankman-Fried die Münze unterstützt. Bankma-Fired stellt fest, dass Solana ein höheres Potenzial für die Massenakzeptanz hat, da sein Transaktionstempo und die Gasgebühren mit denen von Ethereum konkurrieren.

Bei   Erstellung Redaktionschluss wurde SOL mit 1,90 Dollar gehandelt, was einem Tagesverlust von 8,1% entspricht. Die allgemeine Marktkorrektur dürfte den Einbruch ausgelöst haben.

Der Beitrag Ritterschlag – Ab sofort wird Solana auf Bloombergs Krypto-Terminal notiert erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.