Kategorien
News

Schattenregierung von Myanmar akzeptiert Stablecoin USDT als offizielle Währung

Der NUG-Finanzminister erklärte, Verwendung von Tether würde die Handelsgeschwindigkeit und Zahlungseffizienz verbessern.

Die nationale Einheitsregierung (NUG) gilt als Myanmars Schattenregierung und wird von den Anhängern der inhaftierten Anführerin Aung San Su Kyi angeführt. Diese hat den Stablecoin Tether (USDT), der an den US-Dollar gekoppelt ist, zur offiziellen Währung erklärt. 

Einem Bericht von Bloomberg zufolge will die NUG Tether für ihre laufende Fundraising-Kampagne zum Sturz des Militärregimes in Myanmar akzeptieren. Die Schattenregierung sammelte außerdem 9,5 Millionen US-Dollar durch den Verkauf von sogenannten “Spring Revolution Special Treasury Bonds”, die der myanmarischen Diaspora in aller Welt angeboten wurden. Die Gruppe will durch den Verkauf von NUG-Anleihen 1 Milliarde US-Dollar aufbringen.

Das NUG-Ministerium für Planung, Finanzen und Investitionen veröffentlichte am Montag auf Facebook eine Ankündigung dazu.

Ankündigung der Tether-Akzeptanz durch NUG. Quelle: Facebook

Die NUG untergräbt mit dem Schritt, Tether zu einer offiziellen Währung zu machen, das von der Zentralbank von Myanmar im Mai letzten Jahres verhängte Krypto-Verbot. 

Die Einführung von Tether als offizielles Zahlungsmittel für den alltäglichen Gebrauch ist eine Reaktion auf die Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes und der Beschlagnahme von Geldern durch das derzeitige Regime. Der NUG-Finanzminister sagte, der Hauptgrund für die Akzeptanz von Tether sei “die Verwendung im Inland, um die derzeitigen Handels-, Dienstleistungs- und Zahlungssysteme zu vereinfachen und zu beschleunigen”.

Die NUG wurde im Oktober 2021 vom französischen Senat und dem Europäischen Parlament als offizielle Regierung von Myanmar anerkannt. Die Vereinigten Staaten haben dazu keine Stellung bezogen. Die Entscheidung der NUG, den Stablecoin Tether zu akzeptieren und zu verwenden, könnte zu internationalen Diskussionen führen. Insbesondere deshalb, weil die US-Regierung strenge Richtlinien für die Ausgabe von Stablecoins durchsetzen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.