Kategorien
News

Solana gewinnt 33% – doch Unregelmäßigkeiten bei 11 Millionen SOL trüben das Bild

Solana steigt weiter in den Charts, hatte vergangene Woche einen Zuwachs von 33%, überholte  Cardano und Tether und liegt nun auf Platz vier
Doch zwielichtige Machenschaften des Unternehmens, bei denen erst 11 Millionen SOL versteckt, dann angeblich verbrannt wurden und schließlich wieder aufgetaucht sind, verschrecken Anleger

Solana war im vergangenen Jahr eine vielversprechende Kryptowährung. Das Projekt hat in diesem Jahr um mehr als 16.000%  zugelegt und wird nun für über 250 Dollar gehandelt. Aber es sind nicht nur die Kursgewinne – das Projekt hat sich zu einem beeindruckenden Blockchain-Netzwerk und einem echten Ethereum-Konkurrenten entwickelt. Es hat jetzt den vierthöchsten NFT-Umsatz, viermal höher als Polygon. Solana ist eindeutig auf dem Vormarsch und Händler erwarten bereits einen Kurs von 400 Dollar, da SOL in den Charts weiter nach oben schießt.

In den letzten 24 Stunden legte SOL um 1,6% zu und notierte bei Redaktionsschluss mit 252 Dollar. Mit einem Zuwachs von 33,3% war SOL in der vergangenen Woche einer der besten Performer.

SOL hat jetzt eine Marktkapitalisierung von 75,7 Milliarden Dollar, gleichauf mit Ford und Mitsubishi. Dies ist der vierthöchste Wert in der Krypto, womit SOL jetzt auch größer ist als Tether und Cardano.

Der Aufstieg von Solana basiert darauf, dass es in der Lage ist, das zu tun, was Ethereum gerne tun würde, aber nicht kann, zumindest noch nicht. Es stützt sich auf Proof-of-Stake- und Proof-of-History-Konsensmechanismen, die es extrem schnell machen, auf intelligente Verträge zu sehr niedrigen Gebühren und es ermöglicht eine massive Skalierung für dApps.

NFTs sind der Bereich, in dem Solana die größten Fortschritte gemacht hat. Laut CryptoSlam sind die NFT-Verkäufe auf Solana jetzt 574 Millionen Dollar wert, die von 91.000 Käufern stammen. Nur der Marktführer Ethereum, Ronin und die Flow-Blockchains haben höhere Umsätze verzeichnet. Solana hat fünfmal höhere Umsätze als Polygon und 100-mal höhere als die Binance Smart Chain.

Ungeklärter Verbleib von Solana-Münzen

Doch während der Kurs in die Höhe schießt, fallen dem Team jetzt frühere fragwürdige Aktivitäten auf die Füße. Justin Bons, Gründer von Cyber Capital, einer VC-Firma, die in Kryptoprojekte investiert, griff in einem Tweet das Geschäftsgebahren des Unternehmens an.

1/6) In early April 2020 the Solana team stated that the total circulating supply was 8.2M.

When in reality the total circulating supply was above 20M!

Marking the start of a long series of lies, fraud & deception by SOL

The following story is all based on verifiable evidence:

— Justin Bons (@Justin_Bons) November 5, 2021

Im Rahmen eines Skandals , der 2020 aufgedeckt worden war, gab Solana zu, 11,3 Millionen SOL vor der Community versteckt und an einen „Market Maker“ übergeben zu haben. Gründer Anatoly Yakovenko sagte dazu, das sei ohne böse Absichten geschehen und man habe lediglich sicherstellen wollen, dass genügend Liquidität für den SOL-Markt vorhanden war und „dass Kauf- und Verkaufsaufträge immer erfüllt werden konnten, unabhängig von den makroökonomischen Bedingungen, der Saison oder den täglichen Schwankungen des Handelsvolumens“.

Das Problem: „Wir haben diese Informationen sowie Art und Umfang des Kredits verschwiegen“, räumte er ein. Er fügte hinzu:

„Wir entschuldigen uns aufrichtig für jegliche Verwirrung, die dies verursacht haben könnte. Es schmerzt uns sehr, dass dieses Versehen zu Unfrieden und Verdächtigungen in unserer Community von über 150.000 Mitgliedern weltweit geführt hat.“

Anatoly versprach, dass die Solana-Stiftung die 11,3 Millionen SOL-Münzen zurücknehmen und innerhalb eines Monats verbrennen würde. Doch das geschah nicht. Sie rief nur etwa 3,3 Millionen Token zurück und der Rest kam auf den Markt. Der heutige große Erfolg von Solana beruht im Wesentlichen auf dieser Finanz-Schieberei und ihrer Vertuschung. Doch sie scheint sich kaum auf den Erfolg des Projekts ausgewirkt zu haben, das weiterhin neue Höchststände erreicht. Einem renommierten Analysten zufolge könnte dies auf die angebliche Partnerschaft mit Tether zurückzuführen sein, dem vorgeworfen wird, Projekte nach Belieben zu manipulieren.

After an audit, it was discovered that Solana lied about their supply.

Instead of being 8 million, it’s 20 million. They lied & had 12M coins hidden in a “market maker” wallet.

They’re also partnered with Tether, which is why I stay very far away.

— Mr. Whale (@CryptoWhale) November 6, 2021

Der Beitrag Solana gewinnt 33% – doch Unregelmäßigkeiten bei 11 Millionen SOL trüben das Bild erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.