Kategorien
News

Tim Cook besitzt Kryptowährungen: Für Apple bisher noch keine Kryptopläne

Apple ist derzeit die zweitwertvollste Firma nach Marktkapitalisierung hinter Microsoft. Der Chef des Unternehmens hat ein Privatvermögen von über 1 Milliarde US-Dollar.

Der Apple-Chef Tim Cook sagte, er besitze einige Kryptowährungen in seinem “diversifizierten Portfolio”. Aber das Unternehmen plane nicht, dem Beispiel von Tesla zu folgen und in Bitcoin oder andere Kryptovermögenswerte zu investieren.

Auf dem DealBook Online Summit der New York Times am Dienstag hat Cook gesagt, die Firma werde nicht in Kryptowährungen investieren. Krypto würde “in unmittelbarer Zukunft” auch nicht als Zahlungsmittel für Apple-Produkte akzeptiert werden.

“Wir haben dafür keine unmittelbaren Pläne”, so Cook. “Ich glaube nicht, dass Leute Apple-Aktien kaufen, um darüber indirekt in Krypto zu investieren. Wenn die Leute das wollen, können sie über andere Wege direkt in Krypto investieren.”

Doch der Apple-Chef, dessen Vermögen bei über 1 Milliarde US-Dollar liegt, sagte, er besitze ein paar Kryptowährungen, als er gefragt wurde, ob er in Bitcoin (BTC) oder Ether (ETH) investiert hat:

“Ich bin schon eine ganze Weile an Krypto interessiert. Ich habe mich darüber informiert und so weiter. Ich finde, dieser Bereich ist interessant.”

Viele Leute aus dem Kryptobereich zeigten sich von Cooks Aussagen überrascht, da der CEO bisher noch keine klare Haltung zu digitalen Vermögenswerten geäußert hat, obwohl er der Chef eines der größten Unternehmen der Welt ist. Laut Daten von AssetDash, ist Apple mit einer Marktkapitalisierung von über 2,4 Milliarden US-Dollar nach Microsoft derzeit das zweitwertvollste Unternehmen.

In diesem Zusammenhang: Nach Tesla: Wird auch Apple Bitcoin akzeptieren?

Einige große Chefs aus dem Technologiebereich, darunter auch der Tesla-CEO Elon Musk, haben sich sehr deutlich über Krypto geäußert. Musk hat womöglich zur Volatilität bei Bitcoin beigetragen, nachdem er auf sozialen Medien über Geschäftsentscheidungen bei Tesla geredet hat. Auch auf Dogecoin (DOGE) hat er einen gewissen Einfluss ausgeübt. Diese Woche hat er 10 Prozent seiner Tesla-Aktien verkauft, nachdem er auf Twitter eine Umfrage dazu gemacht hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.