Kategorien
News

Walmart installiert 200 Bitcoin-Automaten – Tausende weitere sollen folgen

Der US-Einzelhandel-Discounter Walmart installiert 200 Bitcoin-Automaten in seinen Filialen, mit denen Kunden Bitcoin kaufen können.
Geplant ist, alle mehr als 4.700 Filialen mit den Automaten auszustatten.

Der US-Einzelhandelskonzern Walmart hat sein Bitcoin-Programm gestartet, indem 200 Bitcoin-Automaten in ausgesuchten 200 Filialen in den USA installiert wurde. Dazu hat das Unternehmen Vereinbarungen mit dem Münzautomatenhersteller Coinstar und der Kryptobörse Coinme getroffen.

Erste 200 Bitcoin-Automaten in Filialen

Ein Insider bei Walmart verriet, dass bewusst keine offizielle Pressemitteilung herausgegeben wurde, wohl deswegen weil es im September eine falsche Ankündigung aus ungeklärter Quelle gegeben hatte, in der behauptet wurde, dass Walmart-Filialen anfangen würden, Litecoin für Einkäufe der Kunden zu akzeptieren.

Mehr zum Thema: Litecoin-Gründer Charlie Lee räumt Fiasko im Zusammenhang mit Pressemitteilung ein

Die Kommunikationsdirektorin des Unternehmens, Molly Blakeman, sagte:

„Coinstar hat in Zusammenarbeit mit Coinme ein Pilotprojekt gestartet, das es seinen Kunden ermöglicht, Bitcoin mit Bargeld zu kaufen. Es gibt 200 Coinstar-Kioske in Walmart-Filialen in den USA, die Teil dieses Pilotprojekts sind.“

Walmart beginnt mit 200 Filialen und plant, im Laufe der Zeit 8.000 Bitcoin-Automaten in den USA zu installieren. Es wird erwartet, dass Walmart sein Bitcoin-Programm auf alle seine über 4.700 Filialen ausweiten wird.

Bisher konnte man seine Münzen nur an Coinstar-Kiosken in Geschenkkarten oder Gutscheine umtauschen. Jetzt können Kunden den neuen Service nutzen, der Bargeld für Bitcoin ermöglicht, ermöglicht durch Coinme. Insgesamt betreibt Coinstar 4.400 Kioske, die für Bitcoin-Käufe in 33 US-Bundesstaaten aktiviert sind.

In den letzten Monaten wurden mehrere Krypto-Geldautomaten aufgestellt. Seit der Covid-Pandemie ist die Geldautomaten-Branche gut im Geschäft und hat das Potenzial, kontinuierlich und in hohem Tempo zu expandieren. Die Partnerschaft zwischen Coinstar und Coinme für Bitcoin-Kauf-Services begann 2019, und im Jahr 2020 gab es etwa 3.500 Coinme-Bitcoin-ATMs in den. Bis April 2021 gab es zusätzlich 300 Automaten in Florida.

Sam Doctor, Chief Strategy Officer und Forschungsleiter bei BitOoda, stellte fest, dass es bereits viele Bitcoin-Automaten in vielen Supermärkten gibt

Funktionsweise der Bitcoin Automaten

Als erstes muss der Kunde ein Coinme-Konto einrichten und dabei einem „Background-Check“ inclusive Bonitätsprüfung zustimmen.  Dann kann der Bitcoin-Automat benutzt werden. Der Kund gibt Papiergeld in den Automaten. Im Gegenzug gibt der Automat einen Gutschein mit einem Einlösecode aus. Bitcoin-Automaten haben einen Aufschlag von 11%, der 4% Gebühr für die Bitcoin-Option und 7% Gebühr für den Bargeldumtausch beinhaltet.

Im Gegensatz dazu verlangen Krypto-Plattformen wie Binance nur zwischen 3% und 4,5%. Coinbase berechnet 3,99% für Käufe mit Debit- und Kreditkarten. Weiter fallen für direkte Einzahlungen von einem Bankkonto auf eine Binance- oder Coinbase-Wallet keine Gebühren an.

Trotz der hohen Gebühren wurde die Nachricht, dass Walmart Bitcoin-Automaten aufstellt, von vielen mit Begeisterung aufgenommen, darunter auch von Kryptoanalyst und YouTuber Lark Davis.

Wal Mart selling #bitcoin now… cool! https://t.co/iMV5r1WVKU

— Lark Davis (@TheCryptoLark) October 21, 2021

Der Beitrag Walmart installiert 200 Bitcoin-Automaten – Tausende weitere sollen folgen erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.