Kategorien
News

Warum treue Bitcoin-Fans nicht besorgt sind über die Solana Preisrallye

Bitcoin Maxis betrachtet Solana nicht als „Ultraschallgeld“ und somit nicht als Konkurrenz zu BTC.
Außerdem sind sie zufrieden, wenn Solana den Marktanteil von Ethereum (ETH) auffrisst.

Eine Kryptowährung, die derzeit in aller Munde ist, ist Solana (SOL). In den letzten zwei Monaten hat dieser Ethereum-Killer eine erstaunliche Rallye hingelegt und ist nach Marktkapitalisierung in die Top Ten der Kryptowährungen aufgestiegen. Solana hat inzwischen mehr Mittel im Vergleich zu Giganten wie Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) angezogen. Während es eine anhaltende Debatte darüber gibt, ob Solana den Marktanteil von Ethereum auffressen wird, hat die Bitcoin-Community nicht besonders darauf reagiert.

Wahrscheinlich sehen die Bitcoin-Maximalisten Solana im Gegensatz zu Ethereum noch nicht als wahrscheinlichen Konkurrenten an. Natürlich ist es noch zu früh, um zu beurteilen, ob Solana Ethereum, geschweige denn Bitcoin nach Marktkapitalisierung schlagen kann.

Marktanalyst Travis Kling, der auch die Krypto-Asset-Management-Firma Ikigai betreibt, äußert seine Gedanken darüber, wie Solana eine bedeutende Anzahl von Bitcoin-Maxis für sich gewinnen konnte.

Solana vs Bitcoin

In seinem jüngsten Twitter-Post merkt Travis Kling an, dass er in letzter Zeit mit vielen Leuten im Krypto-Bereich gesprochen habe. Seiner Einschätzung nach ist klar, dass Solana eine beträchtliche Anzahl früherer Bitcoin-Fans für sich gewonnen hat. Er bezieht sich dabei insbesondere auf solche Bitcoin-Anleger, die zuvor keine oder nur sehr wenig ETH besaßen, was vernachlässigbar ist. Zur Erläuterung seiner Ansicht schreibt Kling weiter:

„Die Bitcoin-Maxis sehen Solana nicht als Konkurrenz zu Bitcoin. Solana versucht nicht, solides Geld oder ultrasolides Geld zu sein. Vielleicht könnte sich das ändern, wenn die Marktkapitalisierung von Solana wirklich stark ansteigt, aber im Moment sehen die Bitcoin-Maxis es als Konkurrenz zu Ethereum. Das wäre dann so eine Art „der Feind meines Feindes ist mein Freund“ Geschäft.

Solana hat sich auf den Weg gemacht, das Finanzwesen in einem völlig neuen Ausmaß zu dezentralisieren. Es erweitert die Grenzen der Dezentralisierung und erforscht damit dieses Ökosystem weiter. Kling glaubt, dass der Bitcoin-Maximalist in diesem sich abzeichnenden Kampf zwischen Solana und Ethereum wie folgt denken könnte:

„Nun, solange es nicht ganz so dezentralisiert sein wird, könnte man genauso gut eine Smart-Contract-Plattform haben, die tatsächlich genug Durchsatz mit billigen Gebühren bewältigen kann, um wirklich zu skalieren, anstatt wie ETH erstickt zu werden.“

Solana erhält starke Unterstützung

Inmitten der jüngsten Marktrallye hat Solana viel Aufmerksamkeit von manchen Top-Krypto-Marktteilnehmern erhalten. Darüber hinaus hat das Blockchain-Projekt auch einige große Akteure im DeFi-Bereich mit seinen soliden operativen Fähigkeiten überzeugt.

Der CEO von FTX exchange, Sam Bankman-Fried (SBF), wählte Solana gegenüber Ethereum, um seine eigene dezentrale Börse zu starten. Er merkte an, dass die langsame Geschwindigkeit von Ethereum und die hohen Gasgebühren der Grund dafür gewesen seien.

Allerdings hat Solana in letzter Zeit mit einigen Problemen zu kämpfen gehabt. Kürzlich erlitt die Solana-Blockchain eine lange Ausfallzeit von über 15 Stunden.

Mehr zumThema: Solana erleidet Netzwerkausfall, Ethereum widersteht Angriff und beweist Widerstandsfähigkeit

Der Beitrag Warum treue Bitcoin-Fans nicht besorgt sind über die Solana Preisrallye erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.