Kategorien
News

Was passiert mit der Kryptobranche, wenn die US-Regierung zahlungsunfähig wird?

Ein Zahlungsausfall der US-Regierung könnte katastrophale Folgen für die Wirtschaft und den Aktienmarkt haben.
Es wird interessant werden, wie Bitcoin und die gesamte Kryptowelt dann reagieren.

Am 28. September, warnte Finanzministerin Janet Yellen die Senatoren und Kongressabgeordneten, dass der Bundesregierung wahrscheinlich das Geld ausgehen wird. Dies könnte darauf zurückzuführen sein, dass der US-Kongress die Schuldenobergrenze bis zum 18. Oktober 2021 nicht anheben wird.

Es könnte die erste Zahlungsunfähigkeit der US-Regierung überhaupt bedeuten, wenn Washington nicht handelt. Es zeigt, dass die USA vor einem großen Liquiditätsengpass stehen könnten, der für die Wirtschaft und den Aktienmarkt katastrophale Folgen haben könnte. Darüber hinaus könnte dies auch bedeuten, dass sich die Zahlungen der Regierung an Millionen Amerikaner verzögern.

„Es ist ungewiss, ob wir nach diesem Datum weiterhin allen Verpflichtungen des Staates nachkommen können“, schrieb Yellen in ihrem Brief an die Parlamentarier. Die Fristprojektion hängt von den geschätzten Steuerzahlungen der Regierung ab.

Die Warnung kommt, da die Republikaner im Senat vor kurzem den Gesetzentwurf blockiert haben, der die Schuldengrenze aussetzen würde. Yellen sagte, der Termin 18. Oktober sei nur eine Schätzung, da die Zahlungsströme der Bundesregierung „unvermeidlichen Schwankungen“ unterlägen. Gegenwärtig beläuft sich der durchschnittliche tägliche Cashflow der US-Regierung auf etwa 50 Milliarden Dollar. Er hat aber auch schon 300 Milliarden Dollar überschritten. Yellen fügte hinzu:

„Es ist wichtig, sich klarzumachen, dass sich die Schätzungen darüber, wie lange unsere verbleibenden außerordentlichen Maßnahmen und Barmittel reichen werden, unvorhersehbar nach vorne oder hinten verschieben können. Diese Unsicherheit unterstreicht, wie bedeutsam es ist, mit der Anhebung oder Aussetzung der Schuldengrenze nicht zu warten. Das volle Vertrauen und die Kreditwürdigkeit der Vereinigten Staaten stehen auf dem Spiel stehen.“

Was mit Bitcoin und dem Kryptomarkt passieren könnte

Wenn die US-Regierung ihre Schulden nicht mehr bedienen kann, ist es klar, dass das Vertrauen in die Art und Weise, wie die Regierung mit Geld umgeht, weiter sinkt. Es gibt allerdings allgemeinen Konsens darüber, dass Bitcoin und der Krypto-Raum als Absicherung gegen die Risiken der traditionellen Wirtschaft dienen.

Geld, dass aus dem Aktienmarkt abfließt, kann potenziell in Bitcoin und andere Kryptowährungen fließen. Die historische Entwicklung zeigt jedoch, dass sich die Dinge nicht immer so entwickeln, wie es die Theorie „vorschreibt“ wird. Wir haben gesehen, dass die Kryptomärkte im Gleichklang mit den US-Aktienmärkten reagiert haben. Das klassische Beispiel ist der Absturz im März 2020 – sowohl auf den globalen Aktienmärkten und dem Kryptomarkt.

In diesem Fall kann Bitcoin weiter fallen, und es ist schwer zu sagen, wie weit das gehen würde. Aber viele Marktanalysten haben sich positiv über die Bitcoin-Aussichten für das vierte Quartal 2021 geäußert. Historisch gesehen war das vierte Quartal stets ein gutes Quartal für den Kryptomarkt. Manche Analysten haben bereits einen Kurs von 100.000 Dollar für Bitcoin bis Jahresende genannt. Doch da der Kryptomarkt sehr volatil ist, kann er sich in jede Richtung entwickeln …

Der Beitrag Was passiert mit der Kryptobranche, wenn die US-Regierung zahlungsunfähig wird? erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.