Kategorien
News

XRP 2022 wieder in den Top Five? – Die Chancen dafür sind gut

Der renommierte Analyst Michaël van de Poppe erwartet für XRP 2022 einen kometenhaften Auftstieg bis zum Allzeithoch.
Außer der zu erwartenden Einigung mit der SEC würden Ripples Vorstöße in Smart Contracts, Sidechains und NFTs den XRP-Bullrun unterstützen.

In den vergangenen Monaten haben sich die Anleger im Kryptobereich auf vielfach auf Altcoins gestürzt, nachdem diese solide Gewinne erzielt hatten. Dabei wurden  „alte Eisen“ wie die Kryptowährung XRP weitgehend ignoriert.

XRP war lange Zeit die Nummer Drei der Kryptowährungen. 2020 war sie jedoch kontinuierlich abgestiegen und ist seitdem nicht wieder hochgekommen, insbesondere auch deswegen, weil Ripple im Dezember 2020 von der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC verklagt wurde.

Der renommierte Kryptoanalyst Michaël van de Poppe ist gleichwohl der Meinung, dass sich XRP 2022 erholen und durchstarten kann, immerhin sei XRP eine der ältesten Kryptowährungen überhaupt.

Poppe macht jedoch keine Angaben über eine mögliche Kursentwicklung. Nach Ripple-Angaben war XRP 2017 mit einer Verarbeitungszeit von vier Sekunden für einen grenzüberschreitenden Geldtransfer in der Lage, Transaktionen praktisch in Echtzeit durchzuführen. Der Anaylyst weiß natürlich, dass dies kein Alleinstellungsmerkmal mehr ist, denn das können viele andere Altcoins inzwischen auch.

Ripple blieb up to date

Doch weder die Konkurrenz noch die SEC haben Ripple von seiner Weiterentwicklung durch Innovation abgehalten. XRP ist nicht mehr nur ein Zahlungssystem, sondern dringt mittlerweile auch in andere Bereiche vor. Ripple will neben Sidechains und NFTs auch eine Plattform für Smart-Contracts werden.

Der Auslöser für den – noch – fiktiven XRP-Bullrun dürfte der Abschluss des mit der SEC-Klage verbundenen Prozesses anfang 2022 sein. Ripple-CEO Brad Garlinghouse erklärte kürzlich, dass es gute Fortschritte in dem Verfahren gebe und er hoffe, dass es bis zum nächsten Jahr zu einem Abschluss kommt.

Mehr zum Thema: Ripple-Führung erwartet starken XRP-Kursanstieg 2022 nach Ende des Rechtsstreits mit der SEC

Das könnte die Initialzündung werden, da die Investoren schon lange Zeit an der Seitenlinie warten. Im Vergleich zu anderen Altcoins ist der Anstieg von XRP zumindest auf sein früheres Allzeithoch überfällig.

#XRP is long overdue! pic.twitter.com/gHgSFpkbc7

— CryptoBull (@CryptoBull2020) December 5, 2021

Doch während der jüngsten Marktkorrektur am vergangenen Wochenende verlor XRP seine wichtige Unterstützung bei einem Dollar und fiel auf einen Tiefstand von 0,65 Dollar. Obwohl er sich von dort aus wieder um 40% erholte, bleibt XRP derzeit weiter unter Druck. Bei Redaktionsschluss wird XRP mit einem Minus von 8% bei 0,77 Dollar gehandelt und liegt damit auf Platz acht nach Marktkapitalisierung.

Laut Analyst Poppe liegen realistische  Kursziele für XRP 2022 im Bereich zwischen 2,87 Dollar und 4,33 Dollar – vorausgesetzt, der XRP-Bullrun findet statt.

Der Beitrag XRP 2022 wieder in den Top Five? – Die Chancen dafür sind gut erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.