Kategorien
News

XRP könnte zum Jahresende bei 1,20 Dollar liegen – Experten sind pessimistisch wegen SEC-Klage

Einer Studie von Finder zufolge wird XRP sich kaum von seinem aktuellen Preis entfernen und das Jahr bei 1,23 Dollar beenden.
James Edwards von Finder sagte gegenüber CNF, dass die Zukunft für XRP düster aussieht, da die SEC schwer auf ihm lastet und seine Nutzung in den letzten Monaten drastisch abgenommen hat.

Man geht davon aus, dass Bitcoin in die Höhe schießen und 2021 mit einem Kurs von über 100.000 $ beenden wird. XRP betreffend gibt es keinen Optimismus. Eine kürzlich durchgeführte Umfrage ergab die generelle Erwartung, dass die Kryptowährung nicht vor Jahresende in die Höhe schießen wird. Viele glauben nicht einmal, dass sie die aktuelle Klage gegen Ripple wegen Verletzung der Wertpapiervorschriften überleben kann.

Der XRP Predictions Report von Finder.com ergab, dass die Diskussionsteilnehmer im Durchschnitt vorhersagten, dass XRP das Jahr bei 1,23 Dollar beenden und bis Ende 2025 3,54 Dollar erreichen werde. Zum Vergleich: XRP wird derzeit bei 1,25 Dollar gehandelt, nachdem er in den letzten Tagen um 1,% gestiegen ist. Auf seinem Höhepunkt im Januar 2018 erreichte er 3,84 Dollar, was bedeutet, dass die befragten Experten nicht einmal in den nächsten drei Jahren erwarten, dass die Kryptowährung ihr Allzeithoch wieder erreicht.

Zu den Diskussionsteilnehmern gehörte Sagi Bakshi, CEO der Kryptowährungsbörse Coinmama. Bakshi gehört zu denen, die XRP eine düstere Zukunft vorhersagen. Laut der Pressemitteilung von Finder.com prognostiziert Bakshi, dass XRP das Jahr bei 1,50 US-Dollar beenden wird. Das sei jedoch das Beste, was der Kryptowährung passieren kann, glaubt er und sagt voraus, dass sie Ende 2025 nur noch bei 0,50 Dollar gehandelt wird. Der Grund dafür ist, dass „es keinen Bedarf für diese Münze gibt und das XRP-Netzwerk auch ohne sie funktionieren kann.“

Konstantin Bokyo-Romanovsky ist ebenso pessimistisch. Der Gründer und CEO von Allnodes, einer Hosting- und Staking-Plattform, prognostiziert einen XRP-Kurs von 0,9 Dollar bis Jahresende und 1,01 US-Dollar bis 2025.

XRP wird die SEC nicht überleben, aber an die Börse zurückkehren

Grund des allseitigen Pessimismus ist die Klage der US-amerikanischen Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde. Viele glauben, dass Ripple zwar mit Geldbußen, Strafen und Beschränkungen davonkommt, der Schaden für XRP auf dem Markt aber angerichtet ist, obwohl Ripple sich in den letzten Monaten vor Gericht zu behaupten schien.

Mehr zum Thema: The Good, the Bad and the Ugly – Filmreife Szenen in der Klage der SEC gegen Ripple

James Edwards, Experte für Kryptowährungen bei Finder.com, erklärte gegenüber CNF:

„XRP fühlt sich im Moment immer noch wie ein Glücksspiel an, da die Anleger darauf wetten, ob Ripple gegen die SEC erfolgreich sein wird, die gegen das Unternehmen wegen Wertpapierbetrugs ermittelt, basierend auf der Art und Weise, wie der XRP-Token kontrolliert und ausgegeben wird. Meiner Meinung nach hat sich der Nutzen von XRP mit der weit verbreiteten Einführung von Stablecoins stark verringert, und Ripple selbst ist nicht auf den XRP-Token angewiesen, um seine allgemeinen Geschäftsziele zu erreichen.“

Andere sind optimistischer, was Ripples Chancen gegen die SEC und die Zukunft von XRP betrifft. Der CEO von Allnodes, Bokyo-Romanovsky, ist zwar hinsichtlich der kurzfristigen Aussichten skeptisch, glaubt aber, dass Ripple die Angst vor der SEC langfristig überleben wird.

Gegenüber Finder sagte er:

„Die SEC hatte in der Tat einen Einfluss auf den Preis von Ripple und verursachte Panikverkäufe unter den Händlern. Kurzfristig könnte der Preis daher unter einen Dollar gehen. Aber XRP hat ein starkes Standbein bei Banken und traditionellen Institutionen und sollte daher künftig an Wert gewinnen, wenn die Akzeptanz weiter steigt.“

Der Beitrag XRP könnte zum Jahresende bei 1,20 Dollar liegen – Experten sind pessimistisch wegen SEC-Klage erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.