Kategorien
News

Zahl der Bitcoin-Wallets mit Guthaben liegt bei 40 Millionen – neuer Rekord

Bitcoin wird nach einem leichten Anstieg über 58.000 Dollar gehandelt, ist aber immer noch nicht in der Lage, den Meilenstein von 60.000 zu erreichen.
In der Zwischenzeit hat die Zahl der Bitcoin-Wallets mit einem Guthaben ein Allzeithoch von 40 Millionen erreicht – ein Zeichen für den unerschütterlichen Glauben an die Kryptowährung.

Bitcoin wird bei Redaktionsschluss knapp über 58.000 Dollar gehandelt, nachdem er in den letzten 24 Stunden 2,5% zugelegt hat. Bitcoin hat in den letzten Tagen seitwärts gehandelt, da sich der Widerstand von 60.000 als schwer zu knacken erweist. Trotz der langsamen Dynamik zeigen sich die Anleger jedoch mehr denn je zuversichtlich. Neue Daten zeigen, dass die Zahl der Bitcoin-Wallets mit Guthaben so hoch ist wie nie zuvor, was darauf hindeutet, dass die Inhaber mehr denn je an einen kurz bevorstehenden Bitcoin-Ausbruch vorbereitet.

Am 24. November lag die Zahl der Wallets mit Guthaben bei 39,4 Millionen und damit so hoch wie nie zuvor. Daten von OKLink zeigen, dass diese Zahl seit 2019 kontinuierlich gestiegen ist. Der Anstieg ist schnell und trotz all der Einbrüche erfolgt.

Im Januar 2019 lag der Bitcoin-Preis bei 4.000 US-Dollar, und die Zahl der Adressen mit Guthaben lag bei 22 Millionen. Seitdem ist sie gestiegen, selbst als Bitcoin im März letzten Jahres die Hälfte seines Wertes verlor. Diese Zahl stieg vor allem im März dieses Jahres an, als sich Bitcoin dem damaligen Höchststand von über 60.000 Dollar näherte.

Bitcoin ist in der vergangenen Woche um 2,9% gesunken, nachdem er über 59.500 Dollarm gestartet war. In dieser Zeit wurde er in einigen sehr kurzen Intervallen über diesem Eröffnungskurs gehandelt, wie der Chart unten zeigt.

Was also kommt als nächstes für Bitcoin?

Pankaj Balani, CEO von Delta Exchange, glaubt, dass Bitcoin vorerst in einer engen Spanne gehandelt werden wird, so wie es auch in der vergangenen Woche der Fall war. Er hält es jedoch für unwahrscheinlich, dass der Kurs unter 53.000 Dollar fallen wird. Forbes sagte er:

„Wir glauben, dass der Markt kurzfristig in einer Bandbreite bleiben wird. BTC ist ein paar Mal an der 60K-Marke gescheitert, und es wird einige Zeit dauern, bis es über dieses Niveau ausbricht. Gleichzeitig werden 53-54K, was auch einer Billion an Marktkapitalisierung entspricht, als starke Unterstützung wirken.“

Andere Analysten haben auf die Bedeutung des volumengewichteten durchschnittlichen Preismodells hingewiesen. Dieses Modell zeigt, dass der „richtige“ Preis für Bitcoin bei etwa 53.000 Dollar liegt, was nach Meinung vieler kurzfristig eine starke Unterstützung für BTC darstellt.

Zufälligerweise sind 53.000 Dollar auch der Preis, über dem Bitcoin bleiben muss, um seine Marktkapitalisierung über einer Billion zu halten.

Der Beitrag Zahl der Bitcoin-Wallets mit Guthaben liegt bei 40 Millionen – neuer Rekord erschien zuerst auf Crypto News Flash.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.