Kategorien
News

Zurück auf Kurs – Bitcoin bestätigt Stock-To-Flow mit Sprung über 47.000 US-Dollar

Der aktuelle Aufwind von Bitcoin bestätigt das zuverlässige S2F-Prognosemodell, und wird zugleich von mehreren Kennzahlen gestützt.

Bitcoin (BTC) gibt den Krypto-Anlegern mit dem Aufschwung zurück auf 47.000 US-Dollar Grund zum Jubeln, obwohl es sich dabei laut einem beliebten Prognosemodell lediglich um den „Worst-Case“ handelt.

Dementsprechend hat PlanB, der Erfinder des betreffenden Stock-To-Flow (S2F) Berechnungsmodells, am gestrigen 13. August darauf hingewiesen, dass BTC/USD bei 47.000 US-Dollar noch sehr viel Luft nach oben hat.

Bitcoin erfüllt die Prognose

Dabei kamen nach dem Crash im Mai bereits heftige Zweifel an der Zuverlässigkeit des Modells auf, das die Kursentwicklung der marktführenden Kryptowährung eigentlich immer sehr genau vorhergesagt hat.

Selbst PlanB war sich zwischendurch unsicher, als es für Bitcoin zurück bis auf 29.000 US-Dollar ging.

Nichtsdestotrotz hielt er daran fest, dass der Krypto-Marktführer zu alter Stärke zurückkehren würde, sobald die Nachwirkungen des verstärkten Vorgehens der chinesischen Regierung gegen die heimische Mining-Branche nachlassen.

Für den August sah der Experte deshalb einen Abschluss bei 47.000 US-Dollar vorher, auf den über die nächsten Monate eine stetige Steigerung folgt, die im „schlimmsten Fall“ bei 135.000 US-Dollar endet.

Obwohl dieser ungebrochene Optimismus schon vor ein paar Wochen heftiger Kritik ausgesetzt war, bewahrheitet sich diese These nun scheinbar, denn Bitcoin kann bereits Mitte August zurück über den starken Widerstand bei 47.000 US-Dollar springen.

✅ Aug > $47K https://t.co/tj6SSwSzKR

— PlanB (@100trillionUSD) August 13, 2021

Kennzahlen stimmen positiv

Das Modell hält zwar auch einen zwischenzeitlichen Abschwung auf 40.000 US-Dollar für möglich, doch die Bären verlieren langsam die Oberhand, denn immer mehr Kennzahlen und Indikatoren deuten darauf hin, dass es in den nächsten Wochen wieder deutlich aufwärts gehen wird.

„Der Bitcoin-Kurs UND das Gleitende Mittel der letzten 200 Wochen UND die Realisierte Marktkapitalisierung befinden sich ALLE im Aufwind“, wie PlanB dahingehend fetstellt.

Die „Realized Cap“ bzw. Realisierte Marktkapitalisierung betrachtet die Gesamtheit der Währungseinheiten zu dem jeweiligen Kursstand, an dem diese das letzte Mal bewegt wurden, wodurch eine genauere Abbildung des tatsächlichen Marktwerts von Bitcoin erreicht wird. Am Freitag hat die Kennzahl ein neues Rekordhoch erzielt, und liegt inzwischen bei mehr als 378 Mrd. US-Dollar.

„Übersetzung: Das im Bitcoin-Netzwerk angelegte Kapital hat einen neuen Rekordwert erreicht“, wie Statistiker Willy Woo in diesem Zusammenhang erklärt. Dem fügt er an:

„Aktuell befindet sich bei einem Kurs von 47.000 US-Dollar mehr Kapital im Netzwerk als beim Rekordhoch von 64.000 US-Dollar im April.“

Die Vorzeichen für Bitcoin stehen also gut, womit auch Stock-To-Flow wieder voll auf Kurs ist.

Realized Cap und Kursentwicklung von Bitcoin. Quelle: Glassnode/ Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.